Fotodateien Auflösung

Matthias Knust - Fotografie - Workshop Grundlagen

Workshop: Fotodateien Auflösung

Viele Workshopteilnehmer stellen oft die Frage, welche Kamera soll ich mir zulegen? Ich rate oft erstmal zu prüfen, was genau möchtest Du in Zukunft fotografieren? Ist diese Frage grundsätzlich für den ersten Schritt beantwortet, kann man sich Gedanken über, die Wahl der Technik machen. Ein erster Schritt ist, zu sehen und erleben was Pixel bedeuten, ist das etwas klarer geworden, kann der nächste Schritt gegangen werden. Im Folgendem erfährst Du mehr über Pixel und Auflösung.

Die Auflösung einer Digitalkamera wird in Pixel angegeben, hier gilt nicht immer viel hilft viel. Die Auflösung der zukünftigen Fotodateien ist wichtig und begleitet Dich durch Dein fotografisches Leben. Ein Pixel speichert Infos zu Farbe und Helligkeit des abgelichteten Motivs, ein Pixel entspricht einem Bildpunkt.

Welche Auflösung ist die Optimale und welche Auflösung benötige ich? Das ist die Frage, die mir am meisten gestellt wird, ich kann das nicht grundsätzlich beantworten, demnach gibt es kein Allgemeinrezept.

Je nach Anwendung z.B. Internet oder Print wird eine Mindestauflösung für eine optimale Bildqualität verlangt, nur so können fotografierte Bilder auf kleinster Basis gut abgebildet werden.

Hat man als Fotograf genügend Speicherplatz auf dem gewählten Speichermedium, sollte stets in höchster Auflösung fotografiert werden, Dateien können immer komprimiert werden, aber sollten nie hochgerechnet werden. Tipp! Wenn möglich stets im RAW-Format fotografieren und später über eine Fotosoftware die Bilder “entwicklen“. RAW-Daten verhalten sich praktisch so, wie das gute alte Negativ aus analogen Zeiten.

Achtung! Die Auflösung, die beim Verkauf von Kameras angegeben wird, ist nur bedingt als Qualitätskriterium aussagekräftig. Wichtig dabei ist zu beachten, die Auflösung spielt nicht die erste Geige im Konzert, Kamera- und Objektivqualität stehen mit in erster Reihe und beeinflussen das Bilderergebnis und maßgeblich die Bildqualität.

Merke! Die Pixelzahl sagt nur wenig über die tatsächliche Qualität und die Möglichkeiten einer Kamera aus. Objektiv, Sensor (Art und Größe), Software und Einstellmöglichkeiten, spielen ebenfalls eine wichtige Rolle im Gesamten.

Beispiel 1: 300 Pixel/Zoll – 800Pixel längste Seite des Bildes. Bild wurde von Originalgröße 5184px auf 800px Webgröße komprimiert.

Beispiel 2: 300 Pixel/Zoll – 200Pixel längste Seite des Bildes. Vergößert auf die Darstellung Seitenverhältnis oberes Bild. So kannst Du sehen was passiert, wenn Dateien hochgerechnet werden. Die vorhandenen Pixel werden „auseinandergezogen“, die Darstellung wird unscharf und pixelig.

Ohne zu technisch zu werden und einen ersten Gedankenanstoß zu schaffen, kann man zusammenfassend sagen: „Die Anzahl der Bildpunkte/Pixel z.B. 16 Mio. werden gern vom Hersteller als nutzbare Pixelanzahl erwähnt, hier wird bereits etwas über die technische Qualität der Kamera ausgesagt, aber noch nicht über die tatsächlichen Fotoergebnisse. Erst im Zusammenspiel mit einer guten Kamera z.B. DSRL und einem hochwertigen Objektiv können alle Pixel optimal genutzt werden. Bei kompakten Kamera hat man bereits über die Bauweise Einschränkungen in der Auflösung der Bilder.

Professionelle Fotografen brauchen Kamerasysteme mit hoher Auflösung, damit auf für großes Ausdrucke noch ausreichend Bildinformation für eine scharfe und farbtreu Darstellung möglichist. Wer seine Bilder ausschließlich am TV oder Rechner ansieht, kann sicherlich auf hohe Pixelzahlen verzichten und somit einsparen, Monitore und auch HDTV Geräte können nicht alles darstellen, die Ergebnisse sind für den Hobbyfotografen immer noch klasse und ausreichend.

Folgend eine Auflistung von Auflösung und Bildgröße in Pixel (px)

2 MP * 1.600 x 1.200px
3 MP * 2.048 x 1.536px
4 MP * 2.272 x 1.704px
5 MP * 2.560 x 1.920px
6 MP * 3.008 x 2.000px
7 MP * 3.072 x 2.304px
8 MP * 3.456 x 2.304px
10 MP * 3.872 x 2.592px
12 MP * 4.288 x 2.848px
16 MP * 4.928 x 3.264px
36 MP * 7.360 x 4.912px

*MP=Megapixel // px=Pixel

Checkliste:

  • Was möchte man fotografieren?
  • Wo nutze ich die Bilder? Medium PC/Papier?
  • Welches Papiergrößen werden ausgedruckt?
  • Möchtest Du Situationen abbilden und einfach nur fotografieren oder möchtest Du „künstlerisch/kreativ fotografieren?

Du hast weitere Fragen zu diesen Grundlagen? Kontaktiere mich oder buche einen Workshop.

 

Written by Matt Knust